Startseite Lektionen Wortschatz Grammatik Forum
Galerie Rezepte Übersicht Kontakt/Impressum Spenden
 

Im Biergarten

Sie haben sich als Kurzausflugsziel den Chinesischen Turm im Englischen Garten nahe des Zentrums Münchens ausgewählt. Die Wahl ist Ihnen unter der Vielzahl an Attraktionen nicht leicht gefallen, aber da Ihnen der Ort von verschiedenen Seiten wärmstens empfohlen wurde, radeln Sie guten Mutes drauflos.

Sie halten sich an die Wegbeschreibung und sind erstaunt, als Sie schon nach wenigen Minuten Fahrt durch die quirlige und lärmende Innenstadt lediglich durch Überqueren einer Hauptstraße einen Hort der Entspannung und Ruhe finden. Vögel zwitschern, Bäche rauschen und Blumen blühen. Obwohl Sie irritiert sind und für einen Moment glauben, Sie wären von der Hölle in den Himmel gekommen, ist das nicht ganz richtig: Sie befinden sich im Englischen Garten, der grünen Lunge Münchens und einem der schönsten Orte im Universum.

Endlich nähern Sie sich Ihrem Ziel, einem Biergarten unter einer mehrstöckigen chinesischen Pagode inmitten des Englischen Gartens. Sie sperren Ihre Räder ab und suchen sich einen gemütlichen, schattigen Platz unter einer Kastanie.

     
   

Ich gehe uns ein Bier holen. Wollt Ihr auch etwas essen?

I hoi uns amoi a Mass. Woiz wos z' essn ā?

     

Ja, Schätzchen, bring mir doch bitte ein Apfelschorle mit und ein Paar Wiener Würstchen mit Senf.

Ja, Schbozl, bring ma doch biddä a Apfeschoàle mid und a Boà Wiena mit Semft.

   

Papa, ich hätte gern Pommes Frites mit Ketchup und ein Cola-Mix.

Babba, I dād geàn Bommes hom mid am Kätschab und am Schbäzi.

   

Und ich nehme ein Helles Bier und eine Portion Schweinebraten mit Klößen.

Und I weà ma a Bià nemma und a Boàzion Schwainsbrōn mit Gnedln.

   

An der Schänke:

     

Ich hätte gerne eine Helles, ein Apfelschorle und ein Cola-Mix, bitte.

A Mass, a Apfeschoàle und an Schbäzi, biddsche.

     

Bei der Essensausgabe:

     

Der nächste, bitte.

Da näxde.

Einmal Pommes, ein Paar Wiener und ein schönes Stück frischen Schweinebraten mit saftiger Kruste. Geben Sie mir bitte noch Senf für die Würste und Ketchup für die Pommes Frites.

Oàmoi Bommes, oà Boà Wiena und a schens Schdiggl frischn Schwainsbrōn mid am safdign Grustal. Fiá d'Wiàschdl gemsma an Semft und fià de Bommes an Kätschab.

Haben Sie auch noch diese bayrische Käse-Paprika-Spezialität? Ham'S an Ōbazdn ā no?
     
Haben wir gerade frisch zubereitet. Hamma grōd frisch ogmachd.
     
Sehr gut, da komme ich ja gerade rechtzeitig. Geben Sie mir auch davon noch eine Portion, bitte. Und eine knusprige Brezel. Ja, sauba sōg I, do bin I ja grōd no rechd kumma. Gem'S ma fo dem ā no a Boazion, biddsche. Und a resche Brezn.
Gerne, der Herr. So, bitte schön, das macht dann 24,80. Geàngscheng. So, biddsche, des san dan fiàrazwanzgachzge.
Hier, das sind 25 und das stimmt so. Do, des san fümfazwanzge und des basd scho.
Dankeschön und guten Appetit! Danggsche und an Guàdn!
 
 

Sie begeben sich an Ihren Platz zurück und nehmen Ihren ersten, tiefen Schluck bayrischen Bieres. Zusammen mit den mitgebrachten Speisen genießen Sie die Atmosphäre und das lustige Treiben um Sie herum.

Erläuterungen zur Lektion

Im Biergarten trinkt man traditionell das Bier aus Maßkrügen, zu je einem Liter. Seien Sie nicht zimperlich, wenn Ihnen die Maß Bier nicht gut genug eingeschenkt vorkommt, Sie haben das verbriefte Recht, bis zum Eichstrich nachschenken zu lassen, wenn Sie der Meinung sind, dass nach Zerfall des Schaums nicht genug Bier verbleibt. Der Eichstrich bei den meisten Maßkrügen ist die ins Glas versenkte Kerbe, die sich oben rund um den Krug befindet. Einen Überblick über typische bayrische Speisen finden sie hier...

Klicken Sie hier für eine Kurzansicht des chinesischen Turms (Windows Media File®).

Hier geht's zu Lektion 7...